Katholische Pfarrgemeinde St. Gertrud Herzogenrath
 

Kalender und Texte

Meßfeiern im außerordentlichen Ritus in St. Marien, Herzogenrath / Kleikstraße

Missa cantata
Montags, 18.30 Uhr – Samstags, 9.00 Uhr

Juni 2018 

16.6.   Hl. Maria am Samstag

Introitus
Gruß dir, heilige Mutter, die du geboren den König, der über Himmel und Erde in alle Ewigkeit herrscht. (Ps 44) Aus meinem Herzen strömt ein hohes Lied: ich weihe mein Werk dem König. Ehre sei dem Vater.

Tagesgebet
Wir bitten dich, Herr unser Gott; gib, daß wir, deine Diener, uns ständiger Gesundheit des Leibes und der Seele erfreuen und daß wir durch die glorreiche Fürsprache der seligen, allzeit reinen Jungfrau Maria von der Trübsal dieser Zeit befreit werden und die ewige Freude genießen dürfen: durch Christus unseren Herrn.

Graduale
Gebenedeit und hochverehrt bist du, Jungfrau Maria; in unversehrter Jungfräulichkeit bist du des Heilandes Mutter geworden. Jungfrau, Gottesgebärerin! Er, den die ganze Welt nicht faßt, er schloß bei seiner Menschwerdung sich ein in deinen Schoß.

Alleluja-Vers
Alleluja, alleluja. Du bliebst unversehrt nach der Geburt, o Jungfrau. Gottesgebärerin, bitte für uns. Alleluja.

Offertorium (Lk 1, 28; 42)
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir; du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes.

Gabengebet
Durch dein Erbarmen, o Herr, und durch die Fürsprache der seligen, allzeit reinen Jungfrau Maria möge diese Opfergabe uns zu ewigem und zeitlichem Glück und Frieden verhelfen: durch unseren Herrn.

Präfation von der Jungfrau Maria:
Ordo Missae S. 58

Communio
Selig der Schoß der Jungfrau Maria, der getragen hat den Sohn des ewigen Vaters.

Schlußgebet
Herr, wir haben die Hilfsmittel für unser Heil empfangen und bitten dich nun: laß uns überall beschützt sein von der Fürsorge der seligen, allzeit reinen Jungfrau Maria, zu deren Ehre wir dieses Opfer deiner Majestät dargebracht haben: durch unseren Herrn.

18.6.   Hl. Ephrem, Diakon, Bekenner und Kirchenlehrer

Um 306 in Nisibis in Mesopotamien geboren und in großer Strenge aufgewachsen, wirkte Ephrem zuerst in seiner Heimat und von 363 an in Edessa als Lehrer, Prediger und Dichter. Bei seinem Tod im Jahre 373 hinterließ er nicht wenige theologische Schriften. Papst Benedikt XV. erhob ihn 1920 zur Würde eines Kirchenlehrers.

Introitus (Sir 15, 5)
Inmitten der Kirche ließ ihn der Herr seinen Mund auftun. Er erfüllte ihn mit dem Geist der Weisheit und des Verstandes; er kleidete ihn mit dem Gewand der Ehre. (Ps 91) Gut ist es, den Herrn zu preisen und deines Namens Lob zu singen, Allerhöchster. Ehre sei dem Vater.

Tagesgebet
O Gott, du wolltest deine Kirche durch die wunderbare Gelehrsamkeit und die ausgezeichneten Verdienste deines heiligen Bekenners und Kirchenlehrers Ephrem erleuchten; daher bitten wir dich in Demut: verteidige sie auf seine Fürsprache mit deiner unvergänglichen Macht gegen die Ränke des Irrtums und der Bosheit: durch unseren Herrn.

Graduale (Ps 36, 30-31)
In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes, und seine Schritte straucheln nicht.

Alleluja-Vers (Sir 45, 9)
Alleluja, alleluja. Der Herr hat ihn geliebt und ihn geschmückt, das Kleid der Herrlichkeit hat er ihm angetan. Alleluja.

Offertorium (Ps 91, 13)
Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, in der Fülle der Kraft wie die Zeder des Libanon.

Gabengebet
Herr, die liebevolle Fürbitte deines heiligen Bekenners und Kirchenlehrers Ephrem bleibe uns nie versagt; sie mache unsere Gaben dir genehm und erwirke uns stets deine Verzeihung: durch unseren Herrn.

Allgemeine Präfation: Ordo Missae S. 25

Communio (Lk 12, 42))
Er ist der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde setzte, damit er ihm das Brot gebe zur rechten Zeit.

Schlußgebet
Wir bitten, o Herr: möge dein heiliger Bekenner und erhabener Kirchenlehrer Ephrem für uns eintreten, damit diese Spenden deines Opfers uns Heil bringen: durch unseren Herrn.

23.6.   Vigil vom Fest der Geburt des hl. Johannes des Täufers

In der Regel feiert die Kirche nur den Sterbetag eines Heiligen als dessen Geburtstag für den Himmel. Nur bei Maria und bei Johannes dem Täufer ist eine Ausnahme gemacht, weil schon mit deren leiblicher Geburt besondere Gnadenvorzüge verbunden waren. 

Introitus  (Lk 1, 13; 15; 14)
Fürchte dich nicht, Zacharias, dein Gebet ist erhört: Elisabeth, dein Weib, wird dir einen Sohn gebären; dem sollst du den Namen Johannes geben; er wird groß sein vor dem Herrn und schon im Mutterschoß vom Heiligen Geiste erfüllt werden; und viele werden sich freuen über seine Geburt. (Ps 20) O Herr, in deiner Kraft freut sich der König, und laut frohlockt er über deine Gnade. Ehre sei dem Vater. 

Tagesgebet
Wir bitten dich, allmächtiger Gott: gib, daß deine Familie auf dem Wege des Heiles wandle und, die Mahnungen des heiligen Vorläufers Johannes befolgend, ungefährdet zu dem gelange, den er vorausverkündet hat, zu unserem Herrn Jesus Christus, deinem Sohn: der mit dir lebt. 

Graduale (Joh 1, 6-79)
Es ward ein Mann von Gott gesandt; sein Name war Johannes. Dieser kam, Zeugnis zu geben von dem Lichte und dem Herrn ein vollkommenes Volk zu bereiten. 

Offertorium (Ps 8, 6-7)
Mit Ruhm und Ehre hast du ihn gekrönt, hast über alle Werke deiner Hände ihn gesetzt, o Herr. 

Gabengebet
Heilige, Herr, die dir dargebrachten Gaben und reinige uns auf die Fürsprache des heiligen Johannes des Täufers von den Makeln unserer Sünden: durch unseren Herrn. 

Präfation von den Heiligen und Patronen: Ordo Missae S. 61

Communio (Ps 20, 6)
Groß ist durch deine Gnadenfülle seine Herrlichkeit; mit Herrlichkeit und großer Ehre überhäufst du ihn, o Herr. 

Schlußgebet
Herr, das erhabene Gebet des heiligen Johannes des Täufers möge uns begleiten und uns die Huld desjenigen erflehen, dessen Kommen er vorausverkündete, unseres Herrn Jesus Christus, deines Sohnes: der mit dir lebt. 

25.6.   Hl. Wilhelm, Abt

Wilhelm wurde um 1085 in Vercelli geboren, verzichtete auf ein großes Erbe und lebte nach mehreren Pilgerfahrten als Einsiedler in Unteritalien. Dort schlossen sich ihm gleichgesinnte Männer an. Als Benediktinereremit gründete er das Kloster Montevergine nach der Regel des hl. Benedikt. Wilhelm starb 1142 im Kloster S. Salvatore di Goleto.

Introitus (Ps 36, 30-31)
In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes. (Ps 36) Ereifere dich nicht der bösen Menschen wegen; beneide nicht die Missetäter. Ehre sei dem Vater.

Tagesgebet
O Gott, du hast unserer Schwäche für den Wandel auf dem, Weg des Heiles in deinen Heiligen Vorbilder und Beschützer gegeben; laß uns die Verdienste des heiligen Abtes Wilhelm so verehren, daß wir seine Fürbitte erlangen und seinen Fußstapfen folgen: durch unseren Herrn.

Graduale (Ps 20, 4-5)
O Herr, du kamst ihm entgegen mit köstlichem Segen; du kröntest sein Haupt mit einer Krone von Edelstein. Leben erbat er von dir, und du schenktest ihm langes Leben für ewige Zeit.

Alleluja-Vers (Ps 91, 13)
Alleluja, alleluja. Wie die Palme steht der Gerechte in Blüte, in der Fülle der Kraft wie die Zeder des Libanon. Alleluja.

Offertorium (Ps 20, 3-4)
Seiner Seele Sehnen hast du gestillt, o Herr, und seiner Lippen Begehren ihm nicht versagt. Du kröntest sein Haupt mit einer Krone von Edelstein.

Gabengebet
Wir bitten, o Herr, der heilige Abt Wilhelm erflehe uns, daß die Opfergaben, die wir auf deinen heiligen Altar legen, uns zum Heil gereichen: durch unseren Herrn.

Allgemeine Präfation: Ordo Missae S. 25

Communio (Lk 12, 42)
Er ist der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde setzte, damit er ihm das Brot gebe zur rechten Zeit.

Schlußgebet
Zugleich mit deinem Sakrament, o Herr, daß wir empfangen, schütze uns auch der heilige Abt Wilhelm durch seine Fürbitte, so werden wir dann die Tugenden seines Lebens nachahmen und den Beistand seiner Fürsprache erlangen: durch unseren Herrn.